Ich weiß nicht, was ich sagen soll, liebes Tagebuch. Ich bin einfach nur sprachlos!

Sprachlos im positiven Sinne.

Heute rief ich bei meinem zuständigen Arzt für die Hormontherapie an, um einen Termin zu vereinbaren. Nach meiner generellen Erfahrung mit Ärzten und Terminen rechnete ich mit einem Termin in 2 bis 4 Wochen. Doch weit gefehlt. „Ja, da ist gerade jemand für Montag abgesprungen“, ließ man mich wissen. „Da können Sie gerne vorbeikommen.“ Total überrascht über den frühen Termin sagte ich natürlich direkt zu…

Nun ist es also soweit.

Montag.

Und nach allem, was ich von Seiten meines Therapeuten verstanden habe, kann ich nach dem Termin sehr wahrscheinlich direkt mit einem Rezept für die Hormoncreme in der Hand die Praxis verlassen.

Montag.

Der Beginn meiner HRT. 

Ich kann es noch gar nicht fassen! Es wirkt alles noch so irreal, wie in einem schönen Traum. Nur, dass ich zum Glück nicht aufwache, wenn ich mich kneife.

Nur 4 Monate (!) nach meiner lebensverändernden Erkenntnis ist der Zeitpunkt gekommen, den ich mir schon als Kind so sehnlich gewünscht habe. Die körperliche Transition kann beginnen. 7 Monate früher als zunächst gedacht.

Weißt du, wie sich das anfühlt, liebes Tagebuch?

Wie eine Wiedergeburt. Wie ein zweiter Geburtstag. Wie mein wahrer Geburtstag.

Oh mein Gott…während ich das schreibe, wird mir etwas bewusst…krass! Moment, ich erklär’s gleich. Oh Mann…ob nun Zufall oder Bestimmung…das macht mich gerade sprachlos:

2016 war ich wegen Panikattacken für einige Zeit in psychosomatischer Reha. Dort lernte ich eine Frau kennen, die mir bei unserem ersten Treffen eine starke weibliche Energie bescheinigte. Damals konnte ich das nicht einordnen, freute mich aber sehr über diese Aussage. Eben diese Frau lehrte mich auch, dass es neben unseren üblichen Sternzeichen noch den Aszendenten gibt. Und – wenn man daran glauben mag – ist es wohl so, dass man sich im Laufe des Lebens vom Geburtssternzeichen immer weiter in Richtung des Aszendenten entwickelt. In meinem Fall kann ich das für meinen bisherigen Lebensweg jedenfalls eindeutig bestätigen.

In meinem Fall sind das Stier und Waage. Und jetzt darf geraten werden, welches Sternzeichen am 5.10. gerade aktiv ist…

Libra. Waage.

Wie symbolträchtig dieses Sternzeichen für mich doch ist.
Endlich bringt all das mein Leben ins Gleichgewicht. Und vielleicht noch mehr.

Wie gesagt, egal ob Zufall oder Bestimmung, das haut mich gerade um.
Dass ich die Aussagen bezüglich meiner weiblichen Energie und meinem Aszendenten damals so dermaßen wörtlich zu nehmen habe, hätte ich mir auch nicht träumen lassen.

Ich bin in Dingen Seelenpläne und Schicksal ja nie vollständig überzeugt gewesen, aber vieles passt im Augenblick einfach so sehr wie die Faust auf’s Auge, dass es mir schwer fällt, an einen Zufall zu glauben. Auch viele Dinge, die hier bislang kein Thema waren. Wie bei einem präzisen Uhrwerk greift plötzlich alles ineinander, ergibt Stück für Stück Sinn und ich kann nur mit großen Augen daneben stehen, es beobachten und geschehen lassen.

Und genau das tue ich.
Denn es fühlt sich alles richtig an!

close

NEWSLETTER

Abonniere und erhalte alle neuen Blogeinträge bequem per eMail in dein Postfach. So verpasst du kein Update mehr.

Ich sende dir keinen Spam! Versprochen. :-)

Kommentar verfassen