Verändert sich die Handschrift durch die Transition?

Brief mit Blume

(M)eine Transition ist nicht nur eine riesige Veränderung des Körpers, der sozialen Rolle und der gesamten Psyche. Doch wirken sich diese Veränderungen vielleicht sogar auf die Handschrift aus?

Schon früh in meiner Transition stellte ich mir diese Frage. Ich hatte nie eine besonders hübsche Handschrift. Oder um es mit den damaligen Worten meiner Mutter zu sagen: ich hatte eine ganz schöne Sauklaue. Eckig, abgehackt, schluderig.

Doch gibt es (stereotype) geschlechtspezifische Merkmale bei der Handschrift von uns Menschen? Es halten sich dazu recht hartnäckige Vorurteile, aber meinen Recherchen zu Folge, ist es tatsächlich nicht zuverlässig möglich, eine beliebige Handschrift einem Bereich im Geschlechterspektrum zuzuordnen.
Dennoch habe auch ich, wie viele andere, diese Vorurteile tief verinnerlicht: für mich ist eine männliche Schrift eckig und kantig, oft schwer leserlich. Unter einer weiblichen Handschrift verstehe ich eine geschwungenere, blumigere Handschrift. Irgendwie filigraner mit “größeren Ausschlägen”, mehr Emotionen. Wie bei der Prosodie der Stimme.
Und obgleich sich diese Kriterien nicht verallgemeinern lassen, habe ich beim Suchen nach alten Handschriften von mir selbst auch alte Briefe gefunden, die von Frauen geschrieben wurden und auf die diese Kriterien ganz eindeutig zutreffen.

Welche Annahmen und Vorstellungen auch immer dem nun zu Grunde liegen mögen, so habe ich nun schon oft bemerkt, dass sich meine Handschrift in den letzten Jahren ziemlich signifikant verändert hat. Um euch das ein wenig zu verdeutlichen, habe ich euch zwei Beispiele herausgesucht. Das erste ist ein beliebiger Einkaufszettel, den ich 2017 beim Einzug in eine Wohnung verfasst hatte. Fallen euch die Ecken und Kanten auf? Es grenzt beinahe an optische Gewalt. 🙂

Zum Vergleich habe ich einen Text gefunden, den ich 2021 schrieb und dessen Schrift einigermaßen mit meiner heutigen Handschrift vergleichbar ist. Wobei meine Schrift heute je nach emotionaler Verfassung noch etwas geschwungener und bedeutend ausfallender und größer ist und zudem die Wahl des Stiftes eine massive Auswirkung auf die Schriftqualität hat. Insgesamt ist zu erkennen, dass die Handschrift 2021 in sich “runder” wirkt. Geschwungener. Ein wenig leichtfüßiger.

Ob eine Veränderung der Handschrift zwangsläufiger Teil einer Transition ist, wage ich mal zu bezweifeln. Ich kann aber sicher sagen, dass dieser Aspekt für mich durchaus eine gewisse Bedeutung hatte und hat. Wenn auch eher eine untergeordnete.

Wenn ich Gesprächen gebeten werde, den Umfang einer Transition zu umreißen, tue ich diese Frage oft mit einem Satz ab: “Sie umfasst einfach alles, das ganze Leben und alle Lebensbereiche.” Denn wie ihr an meinen zahlreichen Berichten hier sicherlich mittlerweile erkennen konntet, ist es mitunter müßig, alles einzeln aufzuzählen. Sicherlich sind die körperlichen und sozialen Veränderungen zunächst am auffälligsten, doch Aspekte des Gesamtbilds sind eben auch solche vermeintlichen Kleinigkeiten.

Um auf die Ursprungsfrage zurückzukommen: “Verändert sich die Handschrift durch die Transition?”

Klassische Antwort: es kommt darauf an! 

Ich bin davon überzeugt, dass es trans Personen gibt, denen dieser Aspekt völlig Schnuppe ist und bei denen keinerlei Veränderung eintreten wird. Und es gibt eben Menschen wie mich, denen auch solche Details wichtig sind. Und das ist doch ganz wunderbar so!

Aber wisst ihr was? Mittlerweile mag ich meine Handschrift und ich liebe es, die vielen Bögen und Kurven auf’s Papier zu zaubern, als würde meine Hand durch eine wilde Achterbahn sausen und fröhlich schreien, wenn es in die nächste Kurve geht. Ich wusste früher gar nicht, dass handschriftliches Schreiben so viel Spaß machen kann…

Wie sind eure Erfahrungen mit der Handschrift? Habt ihr auch eine Veränderung bei euch wahrgenommen?
Lasst mir gerne einen Kommentar da. 🙂

close

NEWSLETTER

Abonniere und erhalte alle neuen Blogeinträge bequem per eMail in dein Postfach. So verpasst du kein Update mehr.

Ich sende dir keinen Spam! Versprochen. :-)

Kommentar verfassen