Brief ans Christmas

Liebes Christkind, mein letzter Wunschzettel liegt schon ein paar Dekaden zurück. Heute erscheint es mir aber angebracht, dieses magische Schriftstück ans Universum zu senden. 

„Weihnachten ist das Fest der Liebe“, sagt man landläufig. Doch Kommerz, Hast und Eile haben daraus vielerorts eine Materialschlacht gemacht. Daher wünsche ich mir dieses Jahr wieder mehr Liebe.

Mehr Liebe für alle Menschen. Mehr Verständnis. Mehr Respekt. Mehr Toleranz. Mehr Miteinander.

Und was wünsche ich mir für mich selbst, fragst du?

Ach weißt du, liebes Christkind. Ein „Mehr“ an Dingen geht irgendwie immer und sicherlich gibt es die eine oder andere Kleinigkeit, die den Alltag dezent aufhübschen würde. Aber ganz ehrlich, muss das sein?!

Ich wünsche mir: weiterhin eine liebe- und vertrauensvolle Verbindung zu meinen Kindern. Zu meiner Familie. Gesundheit für alle. Von Herzen wünsche ich mir einen guten und komplikationsfreien Verlauf und ein tolles Ergebnis der anstehenden GaOP und damit verbundene Glücksgefühle für den Rest meines Lebens. Ich wünsche mir den einen oder anderen Besuch von Freunden und Familie, während ich mich erhole. Ich wünsche mir, dass ich irgendwann im kommenden Jahr dank erfolgreicher Haartransplantation auf meine Perücke werde verzichten können und damit ein Stück Freiheit zurück gewinne. Und ich wünsche mir, endlich meine feminine Stimme zu finden, mit der ich im Alltag richtig gegendert werde und die ich problemlos verwenden kann.

Für alle LGBTIQ+ wünsche ich mir mehr Akzeptanz in der Gesellschaft. Die Abschaffung des TSG. Die Vereinfachung der Transition durch die Institutionen. Mehr Gemeinsam in unserer Gesellschaft. Ein Verschwinden von Hass und Abneigung. Mehr gegenseitiges Verständnis. Leben und leben lassen.

Ich brauche keine dick verpackten Geschenke unter dem Weihnachtsbaum, liebes Christkind.

Please, just make the world a better place this Christmas!

Deine Julia

close

NEWSLETTER

Abonniere und erhalte alle neuen Blogeinträge bequem per eMail in dein Postfach. So verpasst du kein Update mehr.

Ich sende dir keinen Spam! Versprochen. :-)

One Thought to “An das Christkind, 51777 Engelskirchen”

  1. […] Ergänzung zu meinem Brief an das Christkind hege ich den tiefen Wunsch, dieses unsägliche Gefühl von Getrenntsein durch ein gefestigtes […]

Kommentar verfassen