Das Nikolaus-Türchen hält heute etwas ganz Besonderes bereit. Lasst es uns vorsichtig öffnen…

Beginnen wir dieses Türchen mit etwas Allgemeinbildung. Asche auf mein Haupt – ich kannte diese Legende selbst noch nicht und finde sie offen gestanden geradezu schockierend, wenn man sich das mal wirklich vorstellt. Ironischerweise ist dieses anfängliche Szenario für viele transidente Personen auf diesem Planeten gar nicht so weit von ihrer Realität entfernt

Ein verarmter Mann beabsichtigte, seine drei Töchter zu Prostituierten zu machen, weil er sie mangels Mitgift nicht standesgemäß verheiraten konnte. Nikolaus, noch nicht Bischof und Erbe eines größeren Vermögens, erfuhr von der Notlage und warf in drei aufeinander folgenden Nächten je einen großen Goldklumpen durch das Fenster des Zimmers der drei Jungfrauen. In der dritten Nacht gelang es dem Vater, Nikolaus zu entdecken, ihn nach seinem Namen zu fragen und ihm dafür zu danken.

Quelle: Wikipedia

Ihr seht also, es geht auch heute am Nikolaustag noch um Großzügigkeit. Was meiner Wahrnehmung nach ein wenig in den Hintergrund getreten ist, ist die Hilfe für Bedürftige in einer Notlage. Daher möchte ich am heutigen Tage diese schöne Tradition wiederbeleben und habe euch zwei Organisationen herausgesucht, die allgemein LGBTIQ*- und speziell trans Personen helfen und die ich für unterstützenswert halte.

Ich bitte euch daher von Herzen, eine oder beide Organisation nach euren Möglichkeiten mit einer Spende zu bedenken.  Und damit sich das Ganze auch lohnt, verdopple ich alle binnen einer Woche eingesammelten Spenden*! 
Schickt mir dazu eine kurze Info per eMail, an wen und wie viel ihr gespendet habt. 

Und hier sind meine Spendenvorschläge: 

Das Queer Lexikon

“Das Queer Lexikon möchte auch im kommenden Jahr weiterhin Informations- und Hilfsangebote für queere Jugendliche und Kinder in Regenbogenfamilien anbieten. Dafür sind wir auf Spenden angewiesen.”

Die dgti

“Wir bieten peer-to-peer-Beratung für hilfesuchende Trans*, Inter* und Nicht-Binäre Menschen und engagieren uns in der Fort- und Weiterbildung von Akteuren aus Medizin, Bildung, Wirtschaft und Politik.”

* Da ich keine Millionärin bin, sind meine Mittel natürlich auch begrenzt. Daher verdopple ich alle eingesammelten Spenden bis zu einem Gesamtvolumen von 50€.

close

NEWSLETTER

Abonniere und erhalte alle neuen Blogeinträge bequem per eMail in dein Postfach. So verpasst du kein Update mehr.

Ich sende dir keinen Spam! Versprochen. :-)

Kommentar verfassen