[Umfrageergebnisse] Wer ihr seid und was ihr euch wünscht

Umfrage

Die Ergebnisse meiner kleinen Umfrage innerhalb der Leserschaft sind da!
Wie habt ihr abgestimmt? Seid gespannt!

Liebe Leser*innen,

zunächst einmal: DANKE! Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt, um bei meiner kleinen Umfrage teilzunehmen. Das hilft mir sehr, meine Inhalte für euch noch interessanter zu machen.

Doch ich möchte euch nicht lange auf die Folter spannen! Hier sind die Ergebnisse und meine Schlussfolgerungen daraus:

Was mich wirklich überraschte, ist die verhältnismäßig große Gruppe der “rein zufälligen” Besucher hier. Ihr haltet euch tapfer neben Bekannten, Freunden und Familie, von denen ich angenommen hatte, sie seien die größte Gruppe meiner Leserschaft. Aber weit gefehlt! Der größte Anteil meiner Leser*innen ist tatsächlich selbst trans oder versucht diese Frage gerade für sich selbst zu beantworten – meist gemütlich von zu Hause aus. 🙂
Aufteilung der Leserschaft

Die “Demographie” meiner Leserschaft

Das finde ich recht spannend, da dieser Blog ursprünglich aus zwei Gründen entstanden ist: zur Verarbeitung meiner eigenen Gedanken während der Transition und um mein direktes Umfeld auf dem Laufenden zu halten. Dass sich im Verlauf der fast 2 1/2 Jahre dann doch so viele Betroffene dazu gesellt haben, ehrt mich und bestärkt mich darin, Wissenswertes speziell für euch niederzuschreiben.

Die Inhalte

Was ich bei der Auswertung eurer Antworten dann auch feststellen durfte ist: meine Leser*innen lieben die Konstanz! Oh, da wird mein agiles Herz ganz schwer. 😉 Mehr als die Hälfte ist zufrieden mit den aktuellen Inhalten und wünscht sich keine großartige Veränderung. Nur einen einzigen Wunsch konnte ich den Zahlen entlocken: viele von euch möchten wieder mehr Artikel lesen, die offen an alle Themen herangehen. Also im Grunde eine Rückkehr zu meinem früheren Konzept, bevor ich mich gezwungen sah, sensiblere Inhalte nur noch für Freunde und Familie zugänglich zu machen. Das nehme ich mir zu Herzen, denn offen gestanden wünsche ich mir diese Rückkehr auch, bin jedoch mittlerweile ein gebranntes Kind und entsprechend vorsichtig.

Was mich jedoch wahnsinnig freut ist, dass meine Transparenz und die offene Art des Schreibens für fast 90% von euch ein entscheidendes Qualitätsmerkmal für meinen Blog darstellen. Danke für diese starke Rückmeldung! Das bestärkt mich auch weiterhin darin, meinen Weg mit euch teilen zu dürfen. Dazu zähle ich auch meine kleinen Anekdoten aus dem Alltag und Erfahrungsberichte, wie zuletzt von der Haartransplantation. Mit Korrektur-OP, Brustaufbau und möglichen weiteren Eingriffen kommen in Zukunft sicherlich noch einige Artikel zusammen.

Mehrwert – für euch!

Im Hinblick auf die große Zahl der Betroffenen in meiner Leserschaft verwundert es wohl auch kaum, dass der Erfahrungsaustausch, das Lernen zum Thema Transidentität und die Bereicherung der eigenen Transition im Vordergrund steht, wenn es um den Wert geht, den dieser Blog für euch generiert.

Das Schöne an diesem Ergebnis: ich brauche gar nicht viel an meinen bestehenden Inhalten verändern, denn offenbar liefern diese Seiten euch bereits das, was ihr euch größtenteils wünscht. Yey! 🙂

Das liebe Geld

Bei der Erstellung der Umfrage war ich zunächst unschlüssig, ob ich die Geldfrage stellen wollen würde. Der Punkt ist: ich betreibe diese Seite mit viel Leidenschaft und aus Überzeugung. Geld verdiene ich damit keins, ganz im Gegenteil! Der Server, die Domain und das ganze Drumrum kosten jeden Monat Geld. Das ist es mir auch absolut wert. Nichtsdestotrotz wäre es natürlich grandios, wenn die Seite immerhin diese Unkosten selbst tragen würde. Daher entschied ich mich dazu, wenigstens einmal vorzufühlen, ob überhaupt eine Bereitschaft unter euch herrscht, für wie auch immer gelagerte Inhalte einen kleinen Beitrag zur Kostendeckung zu leisten.

Wenig überraschend fielen die Resultate dazu recht zurückhaltend aus – I get your point. Ich hätte vermutlich auch so abgestimmt. 😉 Schlussendlich kristallisierten sich aber doch drei kleine Nischen heraus: LGBTIQ* Merchandise, eBooks und – das überraschte mich besonders – vertonte Blogbeiträge! Mein Testballon zu letztgenanntem Thema floppte vor einigen Monaten, weswegen ich dieses Angebot nach kurzer Zeit wieder einstellte. Also, mal schauen, was ich mit dieser Erkenntnis nun anfangen werde…

Mein persönliches Highlight

Ach, bevor ich es vergesse: ein Antwortbogen enthielt bei der Frage nach bezahlten Inhalten übrigens eine Freitextantwort, über die ich doch sehr schmunzeln musste: “Sex sells. Wir lauern darauf, wann und wie Julia die Männerwelt unsicher macht…
Wenn ihr wüsstet, meine Lieben, wenn ihr wüsstet…ich hätte da schon wieder Geschichten zu erzählen…

Aber ich danke der betreffenden Person sehr für diese Anregung! Vielleicht wird es ja demnächst einen “Ab 18”-Bereich hier geben. Oder eine Dating-Kolumne. Wer weiß?! 😉

In diesem Sinne danke ich noch einmal recht herzlich allen, die sich die Zeit für meine Fragen genommen haben und hoffe, dass mein Blog euren Alltag auch weiterhin mit lesens- und wissenswerten Artikeln bereichern kann und darf!
Alles Liebe,
Eure Julia
close

NEWSLETTER

Abonniere und erhalte alle neuen Blogeinträge bequem per eMail in dein Postfach. So verpasst du kein Update mehr.

Ich sende dir keinen Spam! Versprochen. :-)

Kommentar verfassen