Beschluss Amtsgericht

Ich möchte es aufgrund der vorangeschrittenen Uhrzeit kurz machen: es ist vollbracht!

Ich erhielt heute (gestern) per Einschreiben den Bescheid des Amtsgerichts. Damit steht nun auch offiziell und von Rechtswegen fest:

Ich heiße Julia. Und ich bin weiblich. 

Was für ein unbeschreibliches Gefühl!!! Ich hatte ehrlich gesagt damit gerechnet, dass mich der Brief verhältnismäßig kalt lässt, da ich einfach schon so lange darauf warte und das Thema innerlich schon fast abgehakt hatte. Doch als es dann schwarz auf weiß vor mir lag…konnte ich einfach nur noch vor Erleichterung weinen. Weinen, mich freuen, weinen und dankbar sein!

Heißt aber auch für mich: ab heute greife ich beim Misgendern und Dead-Name-Benutzen konsequent durch. Denn [Dead Name] ist Vergangenheit. [Dead Name] ist tot. Julia ist die Gegenwart und die Zukunft.

Kleiner Randgedanke: möchte ich vielleicht eine Art Abschiedsfeier / „Beerdigung“ für meine alte Identität abhalten und sie offiziell verabschieden und ehren? Wenn ja, wie? Es soll keine Trauerfeier sein, denn es gibt nur Grund zur Freude. Darüber werde ich mal eine Nacht schlafen…

close

NEWSLETTER

Abonniere und erhalte alle neuen Blogeinträge bequem per eMail in dein Postfach. So verpasst du kein Update mehr.

Ich sende dir keinen Spam! Versprochen. :-)

Kommentar verfassen