Hm, was halte ich vom heutige Tag? Eigentlich lief er bisher ganz gut. Ich habe die Kinder morgens zu Mama gebracht, um zur Transberatung fahren zu können. 

Das Gespräch bei der Transberatung war gut, nicht sonderlich intensiv, eher sachlich. Aber die Beraterin (selbst Transfrau), konnte mir einige hilfreiche Tipps in Bezug auf Therapeuten geben und auch ein wenig die Angst vor dem Alltagstest nehmen, da dieser individuell mit den Therapeuten besprochen wird.

Ein paar Flyer, Unterlagen und Adressen habe ich jetzt mitgebracht und fühle mich ziemlich erleichtert. Vor dem Gespräch war ich schon ziemlich nervös, hatte das aber zunächst auf das heutige Bewerbungsgespräch bezogen. Direkt nach dem Termin war diese Nervosität aber wie vom Winde verweht.

Nachdem ich zu Hause angekommen war, befreite ich mich zunächst mal von meinen Männer-Klamotten und schmiss mich in mein neues Wohlfühl-Sommerkleid und hatte vor, den Nachmittag so zu verbringen. Doch irgend etwas passte noch nicht. Meine Beine sahen so blass aus im Vergleich zum Kleid. Also zog ich mich noch fix eine Strumpfhose an, direkt viel besser, aber noch nicht perfekt. Die Perücke fehlte noch, also habe ich mir diese mit etwas Mühe und zwei Haarspangen auch noch angezogen. Nun hätte es eigentlich noch Make-up bedurft, doch das habe ich noch nicht. Und vor dem Bewerbungsgespräch wäre das eh ein wenig too much geworden. Also habe ich es so belassen.

Und was soll ich sagen? Es fühlt sich gut an! Noch nicht „natürlich“, aber gut. Mit den langen Haaren und allem. Es fühlt sich beinahe so an, als könnte ich so zum geplanten Mädelsabend gehen. Das einzige, was ich noch zum Wohlfühlen brauche sind meine Silikoneinlagen und Make-Up, um den Bartschatten zu retuschieren und generell weiblicher auszusehen. Eventuell ein anderes Kleid, dieses hier sitzt ja nicht so perfekt. Ich müsste wirklich mal mit jemandem shoppen gehen. (Anm. d. A.: „Ich hab doch nix anzuziehen!!!“ :-D) 

Jedenfalls werde ich die nächsten Stunden als Julia verbringen, soweit die biologischen und materiellen Faktoren es denn hergeben. Mehr dann, wenn die Kinder nach dem Urlaub wieder daheim sind. Dann würde ich mich auch gerne schminken und vielleicht abends mal raus gehen. Aber dafür brauche ich auch noch Schuhe…

close

NEWSLETTER

Abonniere und erhalte alle neuen Blogeinträge bequem per eMail in dein Postfach. So verpasst du kein Update mehr.

Ich sende dir keinen Spam! Versprochen. :-)

Kommentar verfassen