Transfeindliche Nachricht

Bisher wurde ich von trans-feindlichem Hass im Netz und in der analogen Welt zum Glück weitgehend verschont. Es war jedoch nur eine Frage der Zeit, dass sich das ändern würde.

Vorfälle wie auf dem CSD in Münster sind beunruhigend. Angriffe auf trans / queere Menschen scheinen wieder gesellschaftsfähiger zu werden. Doch Münster war dabei meiner Auffassung nach nur die Spitze eines queer-feindlichen Eisbergs.

Heute erhielt ich auf einer Dating-Plattform von einem wildfremden Mann die im Titelbild gezeigte Nachricht:

Du wirst niemals deine Tage bekommen, nie Kinder gebären können oder eine richtige Pubertät als Frau erleben… Es tut mir sehr leid das du meinst dein psychisches Problem durch Verstümmelung deines Körpers zu lösen, aber hör auf bevor es zu Spät ist.

Ich würde ja sagen, ich sei sprachlos. Bin ich aber nicht, denn Dinge wie diese geschehen täglich vielfach im Internet. Für mich war es das erste Mal in dieser Form und verglichen mit anderen (Morddrohungen, etc.) ist das noch vergleichsweise harmlos. Dennoch ist jeder einzelne Übergriff ein Skandal!

Glücklicherweise bin ich nach über 2 Jahren Transition an einem Punkt angekommen, an dem mich solche Nachrichten in meinem Bewusstsein des Frauseins nicht mehr treffen können. Dieser Mensch hat keine Macht über mich und natürlich steht es ihm nicht zu, darüber zu bestimmen oder zu urteilen, wie ich mein Leben zu führen und meinen Körper zu formen habe.

Dennoch ist es mir ein Anliegen, diesen Vorfall mit euch zu teilen. Denn auch das sind Teilaspekte der Transition, mit denen ich – und viele andere trans Personen – uns auseinander setzen müssen.

Doch wir müssen uns diesen Mist nicht gefallen lassen! Ich rufe dazu auf, solche Angriffe mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu ahnden. Über Meldungen bei den jeweiligen Plattformen und ggf. sogar mittels Anzeigen bei der Polizei. In diesem Fall werde ich es beim Melden des betreffenden Herren bei der Datingplattform belassen, in schlimmeren Fällen ist der Weg zur Online-Anzeige zum Glück auch nicht weit.

Ihr wunderbaren, liebenswerten, queeren Wesen…lasst euch diesen Hass nicht gefallen!
Steht auf und macht den Mund auf!

Wie ich kürzlich in einem kurzen Video sagte: „I stand for PRIDE, because LGBTQ+ rights are human rights!“

close

NEWSLETTER

Abonniere und erhalte alle neuen Blogeinträge bequem per eMail in dein Postfach. So verpasst du kein Update mehr.

Ich sende dir keinen Spam! Versprochen. :-)

Kommentar verfassen